Thin-Prep-Test

Bei dieser Methode des Vorsorgeabstrichs können nahezu 100 % der Zellen untersucht werden – bei dem herkömmlichen Wattetupfer-Abstrich sind es hingegen nur etwa 20 % der gewonnenen Zellen.